Alte Öfen heizen nicht

Der 32. Internationale ADAC Schottenring Classic Grand-Prix für historische Rennmotorräder wird abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben.

Anzeige

. Schotten (aw). Wenn sich die schwarz-weiß karierte Flagge senkt und die waghalsigen Piloten kräftig am Gasgriff ihrer chromblinkenden Kostbarkeiten drehen, dann hat sich das Vogelsberg-Idyll wieder ins hessische Rennsport-Mekka verwandelt: Jetzt bleibt vielen Tausend Fans aber die Mitteilung, dass der 32. Internationale ADAC Schottenring Classic Grand-Prix für historische Rennmotorräder, der am Wochenende 15./16. August auf dem Schottener Stadtkurs über die Bühne gehen sollte, aufgrund der Corona-Krise zwar abgesagt wurde, aber zwölf Monate später, am 14./15. August 2021, unter der Regie des veranstaltenden Motorsportclubs (MSC) Rund um Schotten, wieder zum größten Rennsport-Spektakel des Bundeslands werden soll.

"Wir hatten sehr gehofft, trotz dieser sehr speziellen Zeit, unseren 32. Schottenring Grand-Prix im August durchzuführen. Allerdings sind wir zweifelsfrei eine Großveranstaltung und die Durchführung solcher Veranstaltungen ist bis Ende August 2020 nicht gestattet. Wir haben uns Gedanken gemacht, die Veranstaltung später im Jahr durchzuführen, aber das finanzielle Risiko mit Verträgen hat uns zu einer alternativlosen Entscheidung veranlasst", begründet Wolfgang Wagner-Sachs als MSC-Vorsitzender die Entscheidung.