Usinger Reiter erfolgreich unterwegs

Hochkonzentriert: Claudia Reinke und Da Capo in der Intermediare I Prüfung beim Wartenberg Cup.  Foto: Mack

Claudia Reinke vom RuF Usingen erzielt ihre bislang beste Dressur-Platzierung in der Intermediare I. Einen Doppelsieg im A-Stilspringen gibt es für das Mutter-Sohn-Duo...

Anzeige

. USINGEN (red). Es tut sich wieder etwas im Reitsport. "Eine Pferdelänge Abstand" - das bekommt jeder Reitanfänger von Beginn an eingebläut, wenn er sich mit anderen in der Bahn tummelt. Was üblicherweise dazu dient, sicherzustellen, dass niemand einen Tritt abbekommt, erfüllt aktuell auch automatisch den Corona-Mindestabstand. Daher können im Reitsport als einer der ersten Sportarten auch wieder Wettkämpfe ausgetragen werden.

Die wenigen Turniere, die stattfinden, sind rasend schnell ausgebucht. In Lahnau-Waldgirmes musste Anfang August das A*-Stilspringen aufgrund der hohen Starterzahl in zwei Abteilungen gewertet werden. Und so kam es, dass das Mutter-Sohn-Duo Kristina Kempen und Carl Voigt vom Usinger Reit- und Fahrverein einen Doppelsieg feiern konnte. Mit Donaufalke und einer Wertnote von 7,7 gewann Kristina Kempen die erste Abteilung, Sohn Carl sicherte sich mit Goldfinger und einer Wertnote von 8,2 den Sieg in der zweiten Abteilung.

Pauline Diebel, die mit Berlin in dieser Prüfung für Usingen am Start war, belegte den achten Rang (Wertnote 7,3). Carl Voigt war außerdem im Stilpringwettbewerb erfolgreich und erreichte mit Amsella und einer Wertnote von 7,8 den fünften Platz.

Und auch in der Dressur war der Usinger Reitverein im August gut vertreten. Claudia Reinke und Da Capo starteten beim "Wartenberg Cup - reloaded" in einer Intermediare I. Nach einer fehlerfreien Runde sahen die Richter das Paar bei 67 Prozent und damit auf Rang drei. Reinkes beste Platzierung bisher in dieser anspruchsvollen internationalen Aufgabe.

Anzeige

Die Voraussetzung zur Teilnahme an Turnierprüfungen ist der Erwerb eines Reitabzeichens. Diese Hürde nahmen am ersten August-Wochenende bei strahlendem Sonnenschein etliche Nachwuchsreiter des Usinger Vereins in der Reitschule Lautlos. Um die Pferde bei der Hitze zu schonen, wurde früh morgens mit den praktischen Prüfungen gestartet. Die Theorie nahmen die Richterinnen Cornelia Weber und Elke Hüther im Anschluss ab. Das Reitabzeichen der Klasse 9 (RA 9) erlangten Sara und Lisa Förster, Jette Steinbach, Nora Pabst, Hannah Herzog und Daphne Rebergen. Das RA 6 gab es für Marlene Wolf, Fiona Brand, Frida Miehling, Lara Sterkenburg, Isabella Rhebergen und Tom Steinbach. Vanessa Pauly, Jenny Weiskopf und Maarit Wahl legten die Prüfung zum RA 5 ab und Aaron Leporda, Pauline Diebel, Lara Mletzko, Finnja Brand und Lara Mank bekamen das RA 4 verliehen.