Zwei erste Plätze für Sinner Kämpfer

Erfolgreich in Frankfurt (v. l.): Sabrina Klimowitsch, Sven Kirsten, Luca Phillip, Yasin Tas, Christiane Thorn und Kevin Hartung. Es fehlen: Waldemar Klimowitsch und Konstantin Rogler. Foto: Hermann-Weck

(red). Sieben Kickboxer der Ho Sin Do-Abteilung des TV Jahn Sinn nahmen in Frankfurt-Nied am zweiten Turniertag der Challenge-Serie teil. Trainiert wurden die Kämpfer von Coach...

Anzeige

FRANKFURT. Sieben Kickboxer der Ho Sin Do-Abteilung des TV Jahn Sinn nahmen in Frankfurt-Nied am zweiten Turniertag der Challenge-Serie teil. Trainiert wurden die Kämpfer von Coach Sven Kirsten.

Am Ende des Tages stand das Gesamtergebnis der beiden Turniertage fest: Sabrina Klimowitsch gewann in der Kategorie Pointfighting (PF) bis 60 Kilogramm Platz eins der zweitägigen Turnierserie.

Christiane Thorn, die krankheitsbedingt am ersten Turniertag fehlte, entschied am zweiten Tag alle Kämpfe für sich und holte Gold in der Kategorie Leichtkontakt (LC) plus bis 70 Kilogramm. Einen dritten Platz erreichte Yasin Tas in der Kategorie PF bis 165 Zentimeter, er fehlte am ersten Tag ebenfalls krankheitsbedingt. Auch Waldemar Klimowitsch sicherte sich Bronze, war in Nied im LC bis 67 Kilogramm allerdings nicht am Start, da er sich bei den German Open den Unterarm gebrochen hatte. Keine Medaillen erreichten Youngster Luca Phillip, Kevin Hartung und Konstantin Rogler.