Lesezeit für diesen Artikel (313 Wörter): 1 Minute, 21 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

So so, für Thomas Müller sind wir alle mal wieder zu kritisch. Neun Punkte aus drei Spielen ist toll, keine Frage. Wir hätten aber doch gerne ein bisschen weniger gezittert. Dass der deutsche Fußball bislang mehr Ergebnis als Erlebnis ist, lässt eben nicht jeden so zügellos jubeln, wie das vor zwei Jahren nach den Triumphen gegen England und Argentinien war. Aber vielleicht wird es ja am Freitagabend schon anders. Ganz bestimmt sogar. Was soll denn schiefgehen gegen die Griechen, die nur defensiv denken, die in einem Hotel wohnen, in dem zur gleichen Zeit auch Touristen logieren und deren neu gewählter Ministerpräsident Antonis Samaras gestern noch nicht wusste, ob er das EM-Viertelfinale heute Abend besucht? Was setzt dieser Mann denn für Prioritäten? Da loben wir uns die Kanzlerin, die alles möglich macht, um in Danzig auf der Tribüne zu sitzen. Um dreieinhalb Stunden ist ein Treffen in Rom mit Italiens Regierungschef Mario Monti, Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy und Frankreichs Präsident François Hollande vorverlegt worden – offiziell auf Wunsch der Italiener. Aber wer weiß, was der Edelfan der deutschen Kicker da im Hintergrund organisiert hat. Die Euro ist eben momentan das wichtigste Thema. Oder war es doch der Euro?

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Weltsport: Content aus dem Redaktionssystem