Lesezeit für diesen Artikel (353 Wörter): 1 Minute, 32 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

Kein Radrennen fasziniert so wie die Tour de France. Keines hätte es bei all den Skandalen zu der 99. Auflage geschafft, die gerade durch Frankreich rollt. Was vor allem daran liegt, dass die Tour seit dem Startschuss 1903 so schöne, aber auch bittere Geschichten geschrieben hat. Es gab Fahrer, die haben in den Anfangsjahren den Zug genommen, um abzukürzen. Andere nahmen Drogen, um die Strapazen überhaupt durchzustehen. Die "Grande Boucle" hatte Seriensieger wie Eddy Merckx und Lance Armstrong. Dazu Pechvögel wie der schon verstorbene Laurent Fignon, der 1989 den Gesamtsieg um acht Sekunden verpasste. Was es natürlich nie gab, war Doping. Zumindest fast nie. Und wenn, dann wussten die Beschuldigten nichts davon. Dann war das Essen verdorben, die Getränke falsch gemixt oder die leistungsfördernden Substanzen wurden einfach im Schlaf verabreicht.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Weltsport: Content aus dem Redaktionssystem