Bürgermeisterwahl in Steffenberg - Gernot Wege ist im Amt

Region Hinterland und Marburg

"Ich gehe zu Fuß zur Arbeit"

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Er hat sich zwischen dem Wechsel der beiden Berufe ein wenig Ruhe gegönnt: Ab Mittwoch, 1. Juni, ist Gernot Wege dann Bürgermeister von Steffenberg. Das wird eine Herausforderung für ihn, der er sich (...)

Standpunkte Hinterland

Deutlicher Auftrag

  Der Trend des ersten Wahlgangs hat sich zumindest für Gernot Wege eindrucksvoll bestätigt: Steffenberg wünscht einen unabhängigen Bürgermeister. Wer Dreiviertel aller abgegeben Stimmen auf sich vereinigt, der hat einen deutlichen Auftrag (...)

Region Hinterland und Marburg

Gernot Wege ist der klare Sieger

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Der Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung ist voll. Knapp 150 Besucher applaudieren, als um 18.46 Uhr der Sieger feststeht: Gernot Wege wird die Nachfolge von Peter Pfingst antreten. Die Anspannung stand beiden Kandidaten (...)

Standpunkte Hinterland

Neuerung erwünscht

Die erste Schlacht im Steffenberger Bürgermeisterwahlkampf ist vorbei. Prognosen mochte vor diesem Wahlabend niemand stellen. Zu dicht schienen die vier Bewerber beieinander zu liegen. Und dann haben die Steffenberger Wähler alle überrascht: Gernot (...)

Region Hinterland und Marburg

Wege und Schmidt in Stichwahl

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Gernot Wege liegt vorn – zumindest in der Gunst der Steffenberger Wähler. Er ist der klare Sieger dieses ersten Durchgangs im Bürgermeisterwahlkampf. Am 20. März tritt er in der Stichwahl gegen den Sozialdemokraten Maik (...)

Region Hinterland und Marburg

Die Kommunikation verbessern

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN/-NIEDERHÖRLEN Eines seiner wichtigsten Ziele ist, die Kommunikation zwischen Gemeinde und den Bürgern zu verbessern. Deshalb sucht Bürgermeisterkandidat Maik Schmidt (SPD) auch im Wahlkampf das Gespräch.

Region Hinterland und Marburg

Treppen, Gräber und Bachläufe

STEFFENBERG-OBERHÖRLEN Fehlender Platz auf Friedhöfen, Schwächen in der Bausubstanz der Bürgerhäuser oder sanierungsbedürftige Straßen - Gerhard Acker weiß, wo der Schuh drückt. Das machte der Steffenberger Bürgermeisterkandidat bei einer (...)

Region Hinterland und Marburg

Der Chefsessel wird frei

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Es wird sicher voll am Donnerstag, 25. Februar, im Bürgerhaus Steffenberg. Dort stellt diese Zeitung alle vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 6. März vor. Ab 19 Uhr werden Fragen beantwortet und Unterschiede (...)

Region Hinterland und Marburg

Verwaltung wird neu strukturiert

STEFFENBERG "Was muss ein neuer Bürgermeister noch in diesem Jahr unbedingt in Angriff nehmen?" Diese Frage beantworten die vier Steffenberger Bürgermeisterkandidaten zwar unterschiedlich, einig sind sie sich aber, dass die Verwaltung umstrukturiert (...)

Region Hinterland und Marburg

"Warum soll ich Sie wählen?"

STEFFENBERG Die Steffenberger dürfen am 6. März eine neuen Bürgermeister wählen. Einer der vier Bewerber ist Michael Röther aus Quotshausen. Er ist derzeit viel unterwegs und wirbt um Zustimmung. Als Politik-Neuling ist er vielen Mitbürgern noch (...)

Region Hinterland und Marburg

"Eine neue Herausforderung"

STEFFENBERG-OBEREISEN-HAUSEN Er hat den Überblick: Gerhard Acker kann von seinem Haus in Obereisenhausen bis nach Steinperf und nach Niedereisenhausen schauen. Er sieht auch die Windräder bei Oberhörlen. Und er ist seit über 40 Jahren in der (...)

Region Hinterland und Marburg

"Eine unabhängige Alternative"

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Die Idee ist bei ihm spät gereift, umso erstaunter war Gernot Wege, dass er in der Adventszeit so viel Zuspruch für sein Ziel erfahren hat: Er möchte Bürgermeister von Steffenberg werden, sieht sich als "wirklich (...)

Region Hinterland und Marburg

"Ein erstrebenswertes Ziel"

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Mit seinen 44 Jahren ist er der jüngste der vier Kandidaten um den Bürgermeisterposten in Steffenberg, doch Maik Schmidt hat die meiste politische Erfahrung. 15 Jahre Kommunalpolitik, Ortsverbandsvorsitzender der SPD - (...)

Region Hinterland und Marburg

Zwei Rathäuser - fünf Kandidaten

DAUTPHETAL/STEFFENBERG Seit Montag um 18 Uhr steht fest: In Steffenberg wollen vier Beweber das Bürgermeisteramt von Peter Pfingst (parteilos) übernehmen - drei Parteilose, ein SPD-Mann. In Dautphetal ist Bernd Schmidt (Freie Wähler) wieder einziger (...)

Standpunkt

Es ist weit weg, das Elend, das sich derzeit in einem Land namens Myanmar abspielt. Damit ist wohl auch zu erklären, dass die westliche Welt ... mehr

Anzeige
Prospektbeilagen
Weitere lokale Berichte
Wetzlar Im Juli hatte die Wetzlarerin eine 20-Jährige unerwartet auf dem Ochsenfestgelände angegriffen. Am ... mehr
Wetzlar Zum Thema „Nachfolge. Regeln“ gibt es am Freitag, 29. September, um 19.30 Uhr einen Vortrag in der Wetzlarer ... mehr
Wetzlar Zu ihrer zweiten Jungs-Nacht lädt die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar von Freitag (29. September) auf ... mehr
WETZLAR Die Wetzlarer Tourist-Information bietet am kommenden Sonntag (24. September) eine einstündige Domführung ... mehr
Eschenburg/MARBURG Die Sendung „Herkules“ feiert das 25-jährige Bestehen der „Hinterländer Mountainbiker“ am ... mehr
mehr Artikel