Wetzlar wehrt sich gegen Rechts

Standpunkte Wetzlar

Keine Einsicht bei der SPD Lahn-Dill

Was braucht es noch, dass sich Landrat Wolfgang Schuster (SPD) gegenüber dem Bundesverfassungsgericht entschuldigt? Beziehungsweise dass die SPD Lahn-Dill einsieht, dass ihre Parteioberen gravierende Fehler gemacht haben? Der Wetzlarer (...)

Region Wetzlar

200 demonstrieren gegen NPD

WETZLAR-NAUNHEIM Rund 200 Gegendemonstranten haben am Abend eine Kundgebung der verfassungsfeindlichen NPD in Naunheim gestört und damit ihre Solidarität mit Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) gezeigt. 

Standpunkte Dillenburg

Ein Verlierer ist
 die Demokratie

Der Streit um das Vermieten der Wetzlarer Stadthalle an die NPD, das Missachten der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts durch Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD), die Richterschelte von Landrat Wolfgang Schuster (SPD), die (...)

Region Wetzlar

RP „belehrt“ Landrat Schuster

WETZLAR/DILLENBURG/ GIESSEN/KARLSRUHE Nach der harschen Kritik des Deutschen Richterbundes hat Landrat Wolfgang Schuster (SPD) nun auch eine „Belehrung“ des Regierungspräsidiums erhalten. Grund: Er (...)

Standpunkte Wetzlar

Allein auf weiter Flur

Die Demokratie muss ihre Feinde aushalten, solange diese nicht stark genug sind, sie wirklich zu gefährden. Das ergibt sich aus dem NPD-Urteil vom Januar 2017. Obwohl das Verfassungsgericht die Partei als verfassungsfeindlich, als (...)

Region Wetzlar

Der 24. März und seine Folgen

Wetzlar Vorwürfe, Erklärungen, Deutungsversuche, Ursachenforschung: Zweieinhalb Stunden lang haben die Wetzlarer Stadtverordneten am Donnerstagabend über die Geschehnisse rund um den 24. März (...)

Region Wetzlar

NPD will Abwahlverfahren

Wetzlar Nach der juristischen Auseinandersetzung um die Überlassung der Stadthalle will die rechtsextreme NPD eine Abwahl von Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) erreichen.

Region Wetzlar

NPD will rechtliche Klarheit

WETZLAR/GIESSEN Nächste Runde im Streit zwischen der NPD und der Stadt Wetzlar um die Stadthalle: Die Partei hat vor dem Verwaltungsgericht Gießen erneut Klage gegen die Stadt eingereicht.

Region Wetzlar

RP: Stadt handelte nachvollziehbar

WETZLAR/GIESSEN Intensiv hat sich das Regierungspräsidium mit dem „Fall Wetzlar“ beschäftigt. Es kommt zu dem Schluss: Die Stadt hat richterliche Entscheidungen nicht willentlich ignoriert, sondern der NPD den Zugang zur (...)

Region Wetzlar

NPD versus Wetzlar - ein Überblick

WETZLAR Viel ist passiert in der Causa NPD, die Stadt Wetzlar hat womöglich sogar Geschichte geschrieben am letzten Wochenende des März 2018. Doch wie kam es zu dem fulminanten Rechtsstreit? Was geschah am (...)

Region Wetzlar

Landrat betreibt Richterschelte

WETZLAR/DILLENBURG/ KARLSRUHE Im Streit um die Nutzung der Wetzlarer Stadthalle durch die NPD hat Landrat Wolfgang Schuster (SPD) öffentliche Schelte an den Richtern des Bundesverfassungsgerichts betrieben.

Region Wetzlar

Rechtsstreit um NPD-Treffen dauert an

Wetzlar Durfte die Stadt Wetzlar der NPD die Nutzung der Stadthalle verweigern oder nicht? Das Bundesverfassungsgericht hat nun die Kommunalaufsicht beauftragt, das Geschehen vom Samstag zu prüfen. Die rechtliche (...)

Standpunkte Hessen und Welt

Wetzlar wehrt den Anfängen

Wer ist nun das Volk? Die Pegida-Anhänger von Dresden? Oder die 60 Rechtsextremisten, die am Samstag nach Wetzlar gekommen waren? Oder nicht doch die rund 2000 Menschen, die in der mittelhessischen Stadt gegen die Radikalen auf die Straße (...)

Region Wetzlar

Entspannt in die Geschichte eingehen

WETZLAR Die Querelen des Freitags um die Stadthalle dauerten auch am Samstag an: NPD und Stadt stritten sich schließlich vor dem Bundesverfassungsgericht. Derweil demonstrierten Hunderte friedlich im Sonnenschein.

Region Wetzlar

Stadthalle bleibt für NPD geschlossen

WETZLAR Juristisch läuft es am Freitag nicht gut für die Stadt: Sie muss der NPD die Stadthalle überlassen. Weil sie mit dem Unterschreiben des Mietvertrags so lange wartete, muss sie zudem 7500 Euro zahlen. Und rechte Musik muss (...)

Region Wetzlar

Polizei sperrt viele Straßen ab

Wetzlar Das NPD-Treffen in der Stadthalle und die Gegenveranstaltungen sorgen in Wetzlar am Samstag für erhebliche Beeinträchtigungen. Polizisten aus ganz Hessen werden im Einsatz sein.

Region Wetzlar

Zeichen setzen mit Farben und Musik

Wetzlar Wetzlar ist bunt, Wetzlar ist vielfältig: Um ein Zeichen für Freiheit und gegen Hetze zu setzen, lädt ein breites Bündnis zum „Festival der Demokratie“ ein. Es ist die Reaktion (...)

Region Wetzlar

Mit Musik und Kunst gegen Rechts

WETZLAR Den juristischen Kampf um die Stadthalle hat die NPD gewonnen: Sie darf dort am 24. März zusammenkommen. Die Deutungshoheit aber will ihr die Stadtgesellschaft nicht überlassen.

Region Wetzlar

Auch NPD darf in die Stadthalle

WETZLAR/GIESSEN Mit einem Beschluss vom Freitag hat das Verwaltungsgericht Gießen die Stadt Wetzlar verpflichtet, dem NPD-Stadtverband die Stadthalle für eine Wahlkampfveranstaltung am 24. März 2018 zu (...)

Standpunkt

Monatelang stand der Urnengang in Hessen im Schatten der Bayern-Wahl. Nun rückt das Ereignis am 28. Oktober in den Fokus und wird gar mit dem ... mehr

Anzeige
Prospektbeilagen
Weitere lokale Berichte
Weilburg Die Evangelische Kirchengemeinde Weilburg und die landeskirchliche Gemeinschaft laden für Samstag, 27. ... mehr
Weilburg Die Kostümausstellung „Story Behind the Dress“ wird am Dienstag, 23. Oktober, eröffnet. mehr
Weilburg Die nächste Sprechstunde mit Udo Schwarz, Versichertenberater der deutschen Rentenversicherung, findet am ... mehr
Weilburg Der Jahresabschluss des Wasserwerks der Stadt Weilburg für das Wirtschaftsjahr 2017 liegt von Montag bis ... mehr
Wetzlar „The Imperial Crowns“ spielen am heutigen Mittwoch (17. Oktober) ab 20 Uhr im Kulturzentrum Franzis in ... mehr
mehr Artikel