Kooperaition mit accadis-GmbH

(red). Bundesweit fehlen in Kindertagestätten bis zu 173 000 Fachkräfte. Auch die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe ist immer wieder auf der Suche nach Erzieherinnen und...

Anzeige

BAD HOMBURG. Bundesweit fehlen in Kindertagestätten bis zu 173 000 Fachkräfte. Auch die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe ist immer wieder auf der Suche nach Erzieherinnen und Erziehern. Deshalb ist die Stadt jetzt eine Kooperation mit der accadis Hochschule eingegangen. Die Hochschule bietet von Oktober 2021 an den neuen Bachelor-Studiengang „Kindheitspädagogik und mehrsprachige Bildung B. A.“ an. Bewerbungen sind noch bis Ende August 2021 möglich. Die Nachwuchskraft wird in diesem dualen Studiengang die pädagogische Arbeit der städtischen Kindertagesstätten (Dornholzhausen, Ober-Erlenbach, Brandenburger Straße) kennenlernen. Wer Interesse an dem dualen Studiengang „Kindheitspädagogik und mehrsprachige Bildung B. A.“ hat, kann sich direkt bei der accadis Hochschule bewerben. Für ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher gibt es an der accadis Hochschule in Bad Homburg die Möglichkeit, den Studiengang berufsbegleitend zu studieren. Fragen zum dualen Studiengang bei der Stadtverwaltung beantwortet auch der Ausbildungsleiter der Stadt Bad Homburg, Thomas Hummel, unter thomas.hummel@bad-homburg.de. Außerdem hat die Stadtverwaltung noch einige Stellen für FSJ-Bewerbende in städtischen Kindertagesstätten zu vergeben. Bei Interesse richtet man seine Bewerbung direkt an Volunta (www.volunta.de). Infos unter Tel. 06172) 100-1104.