Sonne und Regen kommen aus Nauborn

KLIMA  Wettermess-Station liefert Daten vom Gelände der Firma Hund aus dem Wetzlarer Stadtteil in alle Welt

Zeigen, wie der Regenmengenmesser, der auf dem Firmengelände der Nauborner Firma Hund installiert ist, funktioniert: Firmeneigentümer Helmut Hund (l.) und Projektmanager Jörg Haus. (Foto: Freudenmann)
Bild 1 von 2

11.30 Uhr, 7,6 Grad lautet der Messwert, der dem Kachelmann-Wetterdienst aus Nauborn gemeldet wurde. Im Zehn-Minuten-Takt gehen dort Meldungen von der Wettermess-Station auf dem Gelände der Firma Hund ein.

Nauborner Daten werden ins Wettermessnetz der Kachelmann GmbH eingespeist

Von wo genau? Inhaber Helmut Hund zeigt auf einen Mast auf dem Dach seiner Firma. „Es sind verschiedene Messgeräte auf dem Gelände platziert. Dieses hier misst die Windgeschwindigkeit, die Windrichtung und die Globalstrahlung“, sagt Hund. Er läuft einige Meter weiter, um sein Firmengebäude herum, in Richtung Wetzbach.

Dort sind der Regenmengenmesser und mehrere Temperaturmesser als weitere Teile der Wettermess-Station installiert. „Hier fällt der Regen in eine Wippe, die die Regenmenge zählt“, erklärt der Firmeninhaber. Auf seinem Gelände wird alles rund ums Wetzlarer Wetter gemessen: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonnenscheindauer, Niederschlag, Windrichtung und Windgeschwindigkeit. Die Nauborner Daten werden dann ins Wettermessnetz der Kachelmann GmbH eingespeist und können unter www.kachelmannwetter.com abgerufen werden. „Wer sich über das Wetzlarer Wetter informiert, der macht das bei uns“, sagt Helmut Hund, dessen Firma mit eigens entwickelten und produzierten Geräten ein elektronisches Pollenmessnetz in Bayern aufbaut. Erste Geräte werden im März installiert.

Ein Bericht über dieses Projekt hat auch den Meteorologen Jörg Kachelmann, der in der Schweiz lebt, auf die Nauborner Firma aufmerksam gemacht. Man habe sich dann im Wetzlarer Bürgerhof getroffen und die Zusammenarbeit besprochen. „Inzwischen besucht er mich regelmäßig, es ist eine Freundschaft entstanden“, sagt Hund. Benannt hat Kachelmann die Nauborner Wetterstation nach der verstorbenen Frau von Helmut Hund: „Rita Schön.“


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Aus der Wirtschaft