2000 Euro für neues DLRG-Fahrzeug

SPENDE Sparda-Bank unterstützt Lebensretter

Geld für ein neues Auto: Günter Krause (links) vom DLRG-Bezirk Dill nimmt die Spende der Sparda-Bank Hessen entgegen, die Jan-Daniel Wolfseher als Leiter der Dillenburger Filiale übergibt. (Foto: K. Weber)

Jan-Daniel Wolfseher, Leiter der Dillenburger Sparda-Filiale übergab die SPende an Günter Krause von der DLRG-Bezirksleitung. Bisher hatte der Wasserrettungsdienst einen ausgedienten Mannschaftstransportwagen (MTW) der Nanzenbacher Feuerwehr im Dienst. Doch nach 15 Jahren für die DLRG war das Auto nun so rostig kaputt, dass eine Reparatur nicht mehr lohnt.

Ein MTW diene als Einsatzfahrzeug, mit dem die Helfer transportiert würden, wenn man zu einem Notfall gerufen werde. Zudem nutze die DLRG ein solches Auto auch für andere Aufgaben und die Jugendarbeit. Die Nachwuchsgruppe des Bezirks Dill zählt rund 30 Jugendliche, so Krause.

Die DLRG hat im heimischen Raum etwa 350 Mitglieder, davon sind gut 50 aktiv. Sie leisteten 2016 rund 10 000 Wach- und Bereitschaftsstunden und etwa 100 Mal Hilfe. Die DLRG ist an der Krombachtalsperre, dem Aartalsee und in den heimischen Schwimmbädern bei Notlagen zur Stelle. Zu ihren Aufgaben gehören außerdem die Ausbildung im Schwimmen, im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe.

"Die DLRG leistet eine immens wichtige Präventionsarbeit. Ohne die Ausbildung sowie auch die Einsätze der DLRG wäre die Sicherheit in und an Deutschlands Gewässern nicht gewährleistet", sagte Wolfseher über die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte. (kaw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Wirtschaft