TransPak AG baut aus

NEUBAU Verwaltungszentrale für 1,1 Millionen Euro erweitert

Ein neues Verwaltungsgebäude hat die TransPak in ihrer Oberbieler Zentrale gebaut. (Fotos: Volkmar)

Transpak erwartet Wachstum (v. l.): Hans Peter Weufen, Olaf Peter, Dieter Gaul und Markus Jürgens von Vorstand und Aufsichtsrat weihten das neue Verwaltungsgebäude ein.

Anhang : red.web_9db2db1866072896e1e698a1b74f5061
Bild 1 von 3

Der Vorstand der AG übergab den 1,1 Millionen Euro teuren Neubau am Freitag seiner Bestimmung. Vor rund 100 Gästen bezeichnete Markus Jürgens von der Unternehmensspitze die Investition als einen wichtigen Schritt für den weiteren Expansionskurs der Unternehmensgruppe. "Es ist ein deutliches Zeichen für den Standort Solms", so Bürgermeister Frank Inderthal (SPD) im Gespräch mit dieser Zeitung. TransPak wolle außerdem mit einem Produktionsgebäude im neuen Gewerbegebiet Mittelbiel seinen Betrieb erweitern.

Der Spezialist für Verpackungslösungen und "Prozessoptimierer" für Versandabläufe mit eigener Spedition wurde vor 38 Jahren in Gießen gegründet, hatte 1995 seinen Stammsitz aber in den Solmser Stadtteil Oberbiel verlegt. Dort ist auch die Zentralverwaltung ansässig, die mit dem Neubau ihre Funktionsfläche auf 1600 Quadratmeter erweitert wurde. Die drei Stockwerke schaffen laut Firma Platz für 20 neue Mitarbeiter. So können sich jetzt rund 75 Mitarbeiter über helle Arbeitsplätze freuen. Auch ein Aufenthaltsraum mit Küche gehört zum Neubau.

"Wir haben aber nicht nur einen Neubau errichtet. Durch den Umbau und die Anpassung des bestehenden Bürogebäudes wurde eine repräsentative und dennoch schlicht gestaltete Verwaltungseinheit geschaffen, die auch den Bedürfnissen eines angestrebten Wachstums unserer Unternehmensgruppe gerecht wird", betonte Jürgens, der den heimischen Handwerkern für Termintreue und Qualität dankte.

Beim Rundgang standen neben den Foyerflächen die Großraumbüros im Mittelpunkt. Doch die TransPak hatte eine weitere "Sehenswürdigkeit" parat. Vor dem Verwaltungsneubau stand ein dreirädriger Oldtimer der Marke "Framo" aus dem Jahre 1963, gefertigt in der ehemaligen DDR. Das 50 Jahre alte Gefährt hatte der Oberbieler Verpackungsspezialist erworben, herrichten lassen und auf der Ladefläche eine moderne Kaffeebar als Werbeträger installiert.

n Entscheidung für Standort Solms: Exportgut für ganze Welt wird verpackt

Die TransPak-Gruppe ist an 17 Standorten mit rund 300 Mitarbeitern tätig, davon 180 in der Oberbieler Zentrale an der B 49. 40 eigene Lastzüge und 40 000 Palettenstellplätze in eigenen Lagern stehen für Lieferung und Logistik bereit. "Nur so konnten wir kontinuierlich wachsen und unseren Umsatz im letzten Jahr auf 90 Millionen Euro steigern", erklärte Vertriebsvorstand Hans-Peter Weufen.

Denn das Unternehmen kümmert sich um unversehrten Transport für den in Deutschland wichtigen Export. Neben Standardlösungen für Champagner oder Computer liefert die AG deshalb auch maßgeschneiderte Verpackungskonzepte.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Wirtschaft